Login

 Wir über uns

Am 28. September 1961 trafen sich 14 Sportfreunde zur Gründungsversammlung des "Wandsbeker Sportangler Verein 1961". Zum ersten Vorsitzenden wurde Rudi Kunze gewählt, der Monatsbeitrag wurde auf DM 3,- festgelegt. Im September konnte der Kupferteich in Farmsen gepachtet werden.

 

1961

Es wurde eine 3 Kilometer lange Strecke der Bille gepachtet.

1962

Im Februar ist der Verein in das Vereinsregister eingetragen worden.

Im März wurden wir Mitglied im Hamburger Sportbund.

Im April erfolgte die Aufnahme in den Angelsport Verband Hamburg.

Es konnte der Uglei - See in Wandsbek gepachtet werden.

1964

Es wurde eine 3 Kilometer lange Strecke der Bille gepachtet.

1966

Es wurde der Nymphensee in Tonndorf gepachtet.

Es konnte die "Drei Herren Fischerei" an der Elbe gepachtet werden.

1968

Die Behörde teilte uns mit, dass der Uglei - See nicht mehr verpachtet wird. Er sollte zugeschüttet werden, was bis heute nicht geschehen ist.

Im Mai konnten wir am Ostende - See (ehemalig Sonnensee) eine Parzelle pachten, für die wir eine Angelberechtigung von der Parzelle aus bekamen.

1971

Leider konnte erst jetzt der Kupferteich von den Mitgliedern als Fischgewässer genutzt werden, da bis zu diesem Zeitpunkt die Abwässer der Kläranlage Pulverhofsweg in den Kupferteich geleitet wurden.

1979

Es wurde uns der ganze Ostende - See verpachtet mit der zusätzlichen Erlaubnis, dass drei Boote zum Angeln benützt werden dürfen.

1981

Der damalige 1. Vorsitzende Willi Scheffler pachtete eine Parzelle am Ostende - See und erlaubte allen Mitgliedern das Angeln von dort aus. Somit sind zwei Zugänge zum Ostende - See vorhanden.

1984

Wir mussten auf Wunsch des Finanzamtes die Satzung ändern. (Verbleib der Kasse bei eventueller Auflüsung des Vereines)

1986

Die Bergedorfer Behörde teilte uns mit, dass die "Drei Herren Fischerei" nicht mehr verpachtet werden kann. Heute ist es die Pachtstrecke vom Angelsport Verband Hamburg.

1994

Wir mussten wieder auf Wunsch des Finanzamtes unsere Satzung ändern. (Wettkampfangeln)

2001

Es gelang uns den Appelhoffweiher in Steilshoop zu Pachten.

2011

Der WSAV feiert sein 50-jähriges Bestehen.

 

 

Vorsitzende des WSAV

1961 - 1965 Rudi Kunze = 4 Jahre
1965 - 1968 Heinz Voigt = 3 Jahre
1968 - 1971 Roman Brand = 3 Jahre
1971 - 1985 Willi Scheffler = 14 Jahre
1985 - 2006 Günter Bauer = 21 Jahre
2006 - Herbert Bolz